Menu
Menü
X

Konfi-Kunstprojekt 2022 in der Entstehung

  • KB
  • KB
  • M-W

Die Idee

„Zurück in die Zukunft – der Bibelgarten 2070“, so lautet der Titel der Bildcollage, welche Herr Meier - Wölfle aus den angefertigten Einzelelementen der Konfirmanden zusammenfügt. Ein science-fiction Film / Buch als Titel für ein Kunstwerk für unseren Bibelgarten? Das passt. Zurück, das bedeutet, was in der Bibel steht – vor tausenden Jahren niedergeschrieben. Hier erfahren wir, welche Pflanzen zur biblischen Zeit wuchsen – welche Begebenheiten und Gleichnisse es gibt. Zukunft auch, dass die hier angesiedelten biblischen Pflanzen auch dem Klimawandel und seiner voraussichtlichen Trockenheit bestehen können. Dass sie die Zukunft meisten werden, wie wir es für unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden es uns wünschen.

Hintergrund

„Als ich jung war, pflanzte ich einen Baum. Ich stellte mir den Baum vor, wie er denn aussehen möge, wenn er gewachsen ist und ich dann alt bin. Jetzt bin ich alt und der Baum sieht so aus, wie ich ihn mir vorstellte – starker dicker Stamm und schöne Krone, die ich von Jahr zu Jahr stutzen muss. Jetzt, wo ich alt bin, pflanzte ich einen Baum in dem neu angelegten Bibelgarten. Ich werde ihn höchstwahrscheinlich nicht sehen, wenn er groß und 40 Jahre gewachsen ist – aber ich kann es mir vorstellen.“

Diese Gedanken bewegten den Niersteiner Künstler Eckhard Meier-Wölfle bei seinen Vorbereitungen zur Gestaltung der neuen Geburtstagskarte für Kinder. „Warum nicht den Baum und den Bibelgarten malen, wie er in der Zukunft aussehen könnte? Das Bild im Kopf real werden lassen? Die Konfirmandinnen und Konfirmanden sind jung – sie sehen einen frisch gepflanzten Bibelgarten. Gestalten wir auf dem Papier die Bäume und Pflanzen so, wie sie aussehen könnten, wenn die Konfis so alt sind – so wie diejenigen, die den Garten pflanzten.“

                                             (Eckhard Meier-Wölfle / Pfrn. Katrin Berck)

Konfi-Adventure 2021 - Teams Nierstein

Impressionen vom Vorstellungsgottesdienst 2021

Jürgen Klopp: "Mein Glaube ist meine Grundfeste"

top